Sehenswürdigkeiten in der Region:
Luganer See,

Regionen in:

Orte in der Region:
Luganer See,

Luganer See – Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele an einem der schönsten Seen im oberen Italien

Der Luganer See liegt zwischen dem Comer  See und dem Lago Maggiore und bietet so natürlich zahlreiche Ausflugsziele in der Umgebung. Doch auch am See selbst gibt es viel Sehenswertes – ein Urlaub hier eignet sich für aktive Erholungssuchende, die vom milden Klima und der angenehmen Ruhe profitieren möchten. Wanderungen und Sightseeingtouren sind gleichermaßen möglich. Allein Lugano, die größte Stadt am See, hat zahllose Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Folgenden finden Sie nur eine Auswahl an möglichen Zielen. Nehmen Sie ein Ferienhaus, Apartment oder eine Ferienwohnung als Ausgangspunkt, um die Kultur, Natur und Geschichte der Region rund um den Luganer See zu entdecken.

 

Porlezza

Im Nordosten des Luganer Sees liegt die hübsche kleine Stadt Porlezza, die aufgrund ihrer langen Geschichte viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Wunderschön ist zum Beispiel die romanische Kirche San Vittore, die aus dem 17. Jahrhundert stammt. Ihr Inneres ist mit prachtvollen Fresken und Verzierungen geschmückt. Insgesamt ist Porlezza eine ästhetisch sehr reizvolle Stadt, da sich hier viele Künstler und angesehene Architekten niedergelassen haben. Porlezza, auf der italienischen Seite des Sees gelegen, ist auch ein guter Ausgangspunkt für Bootstouren über den See – die Verbindungen sind regelmäßig und häufig.

Der Parco Civico in Lugano

Die wunderschöne Stadt Lugano liegt auf der Schweizer Seite des Sees, hat aber dennoch eine gehörige Portion italienisches Flair. Ein absoluter Lieblingsplatz in der Stadt, sowohl für Einwohner als auch für Besucher, ist der Parco Civico, auch Parco Ciani genannt. Er hat eine riesige Fläche und breitet sich bis ans Ufer des Luganer See aus. Wunderschön sind die Spazierwege durch den Park die immer wieder einen herrlichen Blick auf den See ermöglichen. Auch seltene und exotische Pflanzen wachsen hier. Früher oder später trifft man auf die schöne Villa Ciani, die heute ein Museum beherbergt.

Campione d’Italia

Dass sich die Schweiz und Italien den Luganer See teilen, ist geographisch nachvollziehbar. Dass sich jedoch mitten im Schweizer Staatsgebiet eine kleine italienische Enklave entwickelt hat, ist doch eher absurd. Das Städtchen Campione d'Italia erinnert ein bisschen an das Dorf von Asterix und Obelix – auch wenn die neutralen Schweizer natürlich nicht angreifen. Campione d’Italia liegt direkt am Luganer See und gilt als Steuerparadies. Seine Geschichte als Staat im Staat reicht über ein Jahrtausend zurück, als der Herrscher Campione das Gebiet einem mailändischen Kloster vermachte. Heute hat Campione einige schöne Sehenswürdigkeiten sowie ein sehr beliebtes Casino zu bieten

UNESCO-Weltnaturerbe Monte San Giorgio

Der beeindruckende Monte San Giorgio ragt wie eine Landzunge in den sdlichen Arm des Luganer Sees hinein und teilt ihn in zwei Ausläufer. Seit 2003 ist der Berg von der UNESCO geschützt. Seine historische Bedeutung stammt vor allem von den zahlreichen Fossilienfunden von ca. 230 Mio. Jahre alten Meeresbewohnern. Aber auch als reines Wander- oder Mountainbike-Terrain ist der Monte San Giorgio einfach traumhaft. Man entdeckt hier Höhlensysteme, seltene Pflanzen und eine reiche Tierwelt. Auch eine Seilbahn, die einen herrlichen Blick auf den See bietet, gibt es hier.

Die Kathedrale San Lorenzo in Lugano

Die wunderschöne Kathedrale San Lorenzo in Lugano, deren Ursprünge bis auf das frühe Mittelalter zurückgehen, bietet heute eine wunderschöne Fassade im Renaissance-Stil, die Mauern sind jedoch romanisch. Im Inneren dominieren üppige barocke Verzierungen. Der Stilmix fügt sich zu einem harmonischen ganzen zusammen. Wer Lugano besucht, sollte in jedem Fall einen Abstecher zu dieser besonderen Kirche machen.

Porto Cerisio

Porto Cerisio ist eine kleine, noch relativ unbekannte Gemeinde am Luganer See. Sie liegt an dem kleinen Zipfel des südlichen Ausläufers, der noch zu Italien gehört. Zwar finden sich in dem Städtchen keine grandiosen Bauwerke oder bedeutsame historische Monumente, aber hier kann man dafür den ursprüngliche und unverstellten Charme eines typischen Dorfs am See erleben. Vor allem der Hafen und die Uferpromenade laden zum Bummeln und Verweilen ein. Hier kann man wunderbar mit einem Eis oder einem Kaffee in der Sonne entspannen und den wunderschönen Ausblick genießen.

Der Aussichtsberg Monte Brè

Nirgends ist die Schweiz sonniger als hier! Der Aussichtsberg Monte Brè, der auf die Bucht von Lugano blickt, hat nicht nur eine herrliche Aussicht über die zerfranste Landschaft des Luganer Sees, sondern auch ein angenehmes, sonnenreiches Klima. Der Gipfel bietet einen Aussichtsturm, auf dem man die beeindruckende Panoramasicht genießen kann. Auch eine Standseilbahn führt hinauf. Wanderungen sind im Gebiet des Monte Brè jedoch ebenfalls wunderschön – die Natur ist zum Teil mediterran, zum Teil durch dichte Laubwälder aus Eichen, Esskastanien usw. geprägt