Ferien-Regionen in der Schweiz:
 
Berner Oberland
Genfersee
Graubünden
Ostschweiz
Schweizer Mittelland
Tessin
Waadt

Wallis

Zentralschweiz

Unser Tip für den preiswerten Urlaub:
 
Ferienwohnungen am Plattensee

Das Klima der Schweiz – Von mediterran und warm bis hin zu arktischer Kälte

Die Schweiz im Winter: Schneepracht vom Feinsten im Winterurlaub

Zumindest ab einer Höhenlage von 1.200 bis 1.500 Meter dürfen Sie während der Wintermonate mit knackig kalten Temperaturen und einer dicken Schneedecke in der Schweiz rechnen. Rund um die malerischen Skigebiete der Alpen – dem Aletschgletscher, Zermatt oder der Jungfrau Region – liegt bis in den Frühling hinein Schnee und eisige Temperaturen gehören zur Tagesordnung. Lediglich die nördlich gelegene Region Basel an der Grenze zu Deutschland kommt gut und gerne ohne die weiße Pracht aus. Auch das Flachland im Süden und die Region rund um Genf verschwinden nicht zwingend unter Zentimeter hohem Schnee.

Zentralschweiz, ZugerseeSommer in der Schweiz: Aktiv-Urlaub bei strahlender Sonne – Sommerurlaub

Sie wollen beim Wandern, Canyoning oder Rafting die Schönheit der Schweiz kennenlernen? Dann sind die Monate Juni bis September die beste Wahl für Ihren Urlaub und Sie dürfen sich auf sommerliche Temperaturen von 18 bis 28 Grad Celsius freuen. Weniger überlaufen und auch um einiges günstiger präsentieren sich die Frühjahrs- und Herbstmonate. Bedenken Sie aber, dass die Schneeschmelze meist erst Mitte April einsetzt und sich die Regionen erst nach und nach mit ihrem frischen, satten Grün in voller Frühlingspracht zeigen.

Niederschlag: Wallis und Engadin bleiben oft trocken

Mit nur 500 bis 600 mm/ Jahr beziehungsweise 600 bis 700 mm/ Jahr gehören Wallis und Engadin mit Abstand zu den trockensten Regionen der Schweiz und wirken damit besonders anziehend auf Wanderer und sonnenhungrige Badeurlauber. Wesentlich feuchter geht es da schon im Flachland nördlich der Alpen zu. Mit 1.000 bis 1.500 mm/ Jahr fällt hier deutlich mehr Regen. Vor allem im Sommer sind kurze Regenphasen keine Seltenheit.

Wandern durch die Leventina, TessinMediterranes Tessin: Dem Süden rund um Lugano ganz nah

Keine andere Schweizer Region kommt dem warmen Mittelmeerklima so nah, wie das ganz im Süden gelegene Tessin. Mit seinem Ruf als „Schweizer Sonnenstube“, den vergleichsweise wenigen Regentagen (durchschnittlich 100 Tage) und einer fantastischen Natur gehört es zweifelsohne zu den beliebtesten Reisezielen im Sommer. Freuen Sie sich auf acht bis neun Sonnenstunden von Juni bis August und tanken Sie ausreichend Sonne im Urlaub. Kurze, aber teils heftige Regenphasen bleiben auch im Tessin nicht aus und erreichen von April bis Juni durchschnittlich ihren Höhepunkt.   Autor: Patrick Schnurr
 
 

   

Ort / Region oder Objekt-Nr. suchen - Weiter mit Return-Taste