Skiurlaub in der Region:
Gardasee,

Regionen in:

Orte in der Region:
Gardasee,

Gardasee - Traumhafte Wanderungen inmitten der vielfältigen und abwechslungsreichen Landschaft,Monte Baldo, Minciotal, Rocca di Garda, Sarcatal

Der Gardasee ist nicht nur als Ziel für einen Bade- oder Kultururlaub beliebt, er lockt alljährlich auch viele Wanderer, Fahrradfahrer und Kletterer. Das liegt unter anderem auch daran, dass die Natur im Umland einfach unendlich vielfältig ist. Wandert man am Ufer des Sees noch inmitten von Zypressen, Pinien und mediterranen Blumen, erwartet einen ein Stückchen entfernt wieder eine alpine Vegetation. Wandern am Gardasee heißt wandern zwischen See- und Gebirgslandschaft, zwischen schroffen Felsen und sanften Weinbergen, fruchtbaren Flusstälern und steilen Höhen. Schöne, mittelalterliche Dörfer und malerische Städtchen am See bieten genügend Gelegenheiten, um eine entspannte Pause einzulegen. Ideal für Wanderfreunde ist es, ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung oder ein Apartment am Gardasee zu buchen, und dieses als Ausgangspunkt für viele spannende Touren zu nehmen. Erleben Sie Wanderglück am Gardasee!

 

Wanderungen am Monte Baldo

Der Monte Baldo, ein Berg in der Nähe von Verona, wird auch als „Garten Europas“ bezeichnet und ist eines der beliebtesten Wandergebiete rund um den Gardasee.Bei Streifzügen, Spaziergängen oder Tagestouren auf den Gipfel kann man die herrliche Natur und die reiche Pflanzenwelt entdecken. Im Herbst verwandelt sich der Wald in ein flammendes Farbenmeer, aber auch im Frühjahr, wenn die Bäume und die zahlreichen Blumen blühen, ist es wunderschön auf dem Monte Baldo. Ein wunderschöner Weg ist zum Beispiel der Sentiero delle Creste, der sich auf einem Gebirgsrücken erstreckt. Wenn man den gesamten Weg erwandern möchte, ist man an die zwei Tage unterwegs und wird mit herrlichen Blicken auf den Gardasee belohnt. Wer nicht ganz so viel Zeit hat, kann eine Ein-Tages-Tour machen, bei der man die Highlights des Weges immer noch erleben kann. Dabei wandern Sie durch den Botanischen Garten in Novezzina. Auf beiden Strecken erleben Sie die herrliche Pflanzen- und Tierwelt. Über Ihnen fliegen die Adler, und wenn Sie leise auftreten, können Sie vielleicht sogar ein Murmeltier beobachten.

Wandern im Minciotal

Der Fluss Mincio verbindet den Gardasee mit der Poebene. Entlang dieses schönen Flusses, inmitten der herrlichen Natur des fruchtbaren Minciotals mit seinen Weinbergen und Olivenhainen, kann man wunderbare Wanderungen unternehmen. Auf beiden Seiten des Flusses führen asphaltierte Wege entlang, sodass sich auch eine Fahrradtour anbietet. Auf dem Weg gelangen Sie immer wieder durch ursprüngliche kleine Dörfer. Besonders schön ist das Städtchen Borghetto. Wer den ganzen Weg gehen möchte, muss etwas mehr Zeit einplanen – aber es lohnt sich: Von Peschiera am Gardasee können Sie dem Mincio bis nach Mantua folgen. Diese alte und traditionsreiche Stadt, die fast vollständig von einem See umgeben wird, hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Eine Wanderung zum Rocca di Garda

Der berühmte steile Fels Rocca di Garda ist ein tolles Wanderziel mit einer romantischen und faszinierenden Geschichte. Einst hielt der Graf Berengar Adelheid, die Königin Italiens gefangen, um sie zu zwingen, seine Frau zu werden. Adelheid weigerte sich, und ihr gelang die Flucht. Otto der I. besiegte Berengar und heiratete Adelheid. So wurde die mutige Frau Kaiserin des römischen Reichs. Ein Aufstieg zum Felsen, wo damals Berengars Burg stand, ist in relativ kurzer Zeit zu bewältigen, sodass man danach noch einen entspannten Badeausflug einlegen kann. Je nach Kondition kann man den steilen Weg von Garda aus nehmen, oder den auf der gegenüberliegenden Seite, der deutlich einfacher ist – mit kleineren Kindern vielleicht die bessere Variante. Oben angekommen hat man einen herrlichen Blick auf den See.

Wandern im Sarcatal

Das wunderschöne Sarcatal liegt im Norden des Gardasees. Zahlreiche malerische Seen und Flüsse sorgen dafür, dass das Tal sehr fruchtbar ist, und so wird hier auch viel Wein und Olivenöl angebaut. Berühmt ist das „Tal der Seen“ vor allem für die hervorragenden Fahrradwege, aber man kann auch tolle Wanderungen unternehmen. Ein schöner Endpunkt oder auch ein Etappenziel ist die Stadt Arco, in der man eine wunderschöne Burg besichtigen kann. Sie liegt inmitten der herrlichen Natur der Trentiner Berge und bietet einen wunderschönen Ausblick.

Wanderungen und Spaziergänge auf der Wein- und Genussstraße

Der Gardasee für Genießer! Im Südwesten des Sees erstreckt sich die „Strada dei Vini e die Sapori del Garda“. Diese Weinstraße führt durch die herrliche Natur rund um den Gardasee. Nebenbei kann man die lokalen kulinarischen Köstlichkeiten probieren. Hauptsächlich stehen natürlich Weindegustationen auf den über 80 Weingütern auf dem Programm. Im Anschluss kann man den Wein auch direkt von Erzeuger kaufen. Aber auch Ölmühlen, die das hervorragende Olivenöl der Region produzieren, können besucht werden. Außerdem gehören noch eine Vielzahl von anderen Lebensmittelproduzenten und Geschäften zu dem Verbund. So können Sie selbstgemachte Eiscreme probieren, Fleisch- und Wurstwaren erstehen oder sich von den köstlichen Trüffelspezialitäten verwöhnen lassen. Rund um die Güter und Geschäfte gibt es viele verschiedene Touren für Wanderer und Radfahrer.