Skiurlaub in der Region:
Berner Oberland,

Regionen in:

Orte in der Region:
Berner Oberland,

Berner Oberland - Wandern in der herrlichen Natur des Berglands in der Schweiz

Immer wieder wird man den Atem anhalten, stehen bleiben und sprachlos sein: Bei Wanderungen durch das Berner Oberland erlebt man eine unverfälschte alpine Bergwelt, die ihresgleichen sucht. Sonnige Almen, romantische Bergdörfer, majestätische, schneeglitzernde Gipfel und stille Bergseen – dieser Teil der Schweiz ist authentisch und unsagbar vielfältig. Egal, ob Sie geübter Bergwanderer sind, oder eine Höhenwanderung für Sie Neuland ist, mit ein bisschen Kondition und Ausdauer finden sich hier für jeden spektakuläre Wege. Entdecken Sie die alpine Fauna und Flora und wandern Sie auf dem Dach von Europa. Eiger, Jungfrau und Mönch bieten ein herrliches Panorama. Nehmen Sie ein Apartment, Ferienhaus oder eine Ferienwohnung als Ausgangspunkt für einen wunderschönen Aktivurlaub im Berner Oberland.

 

Wanderung von Interlaken zu den Beatushöhlen

Eine tolle Kombination aus Seen- und Berglandschaft erlebt man bei einer Wanderung von Interlaken aus. Vom lebhaften Interlaken aus führt der Weg Richtung Merligen. Man geht durch ein stilles, verträumtes Naturschutzgebiet, das sich entlang des Thuner Sees zieht. Hier findet man die fruchtbare und vielfältige Natur der Schweizer Seenlandschaft vor. Bald erreicht man die ersten Berghöhen und wandert an ihnen entlang, bis man das Ziel erreicht: Die berühmten Beatushöhlen, die man sich bei einer Führung ansehen kann. In Inneren findet sich ein spannendes, verzweigtes Höhlensystem, das immer wieder durch prachtvolle, bizarre Gesteinsformationen geschmückt wird. Zahlreiche Stalagmiten und Stalaktiten ragen hier auf. Nach der Höhlenführung kann man weiter bis nach Merligen laufen, um von dort aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Interlaken zu gelangen. Eine entspannte Wanderung, die auch für Familien mit Kindern geeignet ist.

Adelboden – der Äugi-Lowa-Weg

Ein bisschen Erfahrung und Kondition sollte man schon haben, um den Äugi-Lowa-Weg bei Adelboden zu gehen, aber wer diese Vorraussetzungen mitbringt, wird mit einer grandiosen Bergwanderung belohnt. Sie führt vom Hahnenmoss, das man mit der Gondelbahn erreicht, bis auf die Engstligenalp. Auf teilweise über  2000 Metern Höhe führt der Weg durch die majestätische Bergwelt des Berner Oberland. Immer wieder genießt man einen atemberaubenden Blick – den man sich aber auch verdienen muss. Es kann durchaus steil werden; an den schwierigsten Stellen helfen aber Metallstufen. Ein erstes Etappenziel ist der Ammertenspitz, der ein einzigartiges Panorama bietet. Von dort steigt man abwärts bis zur Engstligenalp. Hier kann mit der Bahn zurück ins Tal gelangen.

Wandern am Brienzer Rothorn

Bei einer Höhenwanderung am Brienzer Rothorn ist allein schon die Anreise zum Startpunkt ein Erlebnis. Man fährt mit der berühmten Rothornbahn, einer Dampfzahnradbahn, zum Ausgangspunkt. Unterwegs genießt man einen spektakulären Blick auf die Berge und die umliegenden, glitzernden Seen. Die Höhenwanderung beginnt direkt an der Station auf dem Gipfel des Rothorn und führt zunächst auf eine Anhöhe über dem Eisee – wieder einmal ein grandioser Blick auf diesen verträumten Bergsee. Anschließend geht es steil bergauf, in schmalen Serpentinen. Es ist kein gefährlicher Weg, aber eine gewisse Schwindelfreiheit kann nicht schaden. Entspannen kann man sich dann beim Abstieg, der Weg, der schließlich bis zum Ziel nach Lungern-Schönbüel führt, ist wesentlich gemütlicher. Insgesamt eine tolle Wanderung mit zahlreichen Postkartenpanoramen!

Wanderung auf die Kleine Scheidegg

Wer das berühmteste Gebirgspanorama des Berner Oberland genießen möchte – Eiger, Jungfrau und Mönch – sollte sich für einen Klassiker entscheiden: Eine Wanderung auf die Kleine Scheidegg. Der Startpunkt ist Wengen, ein Ferienort, der im Winter ganz im Zeichen des Skifahrens steht. Im Sommer sind die Hänge allerdings von der weißen Pracht befreit und bieten Ihnen ein tolles Wandergebiet. Von Wengen aus geht es hinauf zur Wengernalp. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie die berühmten Gipfel von Jungfrau, Eiger und Mönch jetzt noch nicht sehen – dieses Panorama muss man sich erst verdienen. Dafür können Sie im ersten Teil der Route den Anblick des Silberhorns genießen. Ab der Wengernalp öffent sich der Blick für die drei alpinen Giganten und begleiten Sie auf dem restlichen Weg auf die Kleine Scheidegg.

Wanderungen in Meiringen-Hasliberg

Herrliche Wanderungen in allen verschiedenen Schwierigkeitsgrade kann man in der Region Meiringen-Hasliberg machen. Ein gut gepflegtes Netz an Bergbahnen führt zu den Ausgangspunkten. Von imposanten Bergzügen bis hin zu idyllischen Seen – hier kann man die ganze Schönheit der ländlichen Schweiz erleben. Auf dem Panoramaweg zum Beispiel, der über den gesamten Hasliberg führt, blickt man immer wieder auf eine unvergessliche Szenerie. Ein tolles Erlebnis ist auch eine Wanderung auf dem Hochstollen – mit ein bisschen Glück kann man hier Murmeltiere und Gämsen beobachten.